Navigation
Malteser Dresden

Malteser in Dresden

ERROR: Content Element with uid "190186" and type "menu_15" has no rendering definition!

ERROR: Content Element with uid "190187" and type "menu_15" has no rendering definition!

Rettungsdienst

Bundesweit sind die Malteser mit über 600.000 Einsätzen im Jahr in der Notfallrettung und im Krankentransport präsent - kompetent und mit viel Herz. Dem Zusammenspiel aus hochqualifizierten Malteser Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und modernster Fahrzeug- und Medizingerätetechnik verdanken wir der Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems nach der strengen, international anerkannten DIN EN ISO 9001.

Dank dieses Systems haben wir ein einheitliches Niveau in der präklinischen Notfallversorgung geschaffen, das das Wohl und die Zufriedenheit unserer Patienten garantiert. Die Malteser haben vor vielen Jahren schon die Zeichen der Zeit erkannt und als erste Organisation der freien Wohlfahrtspflege ein bundesweit einheitliches Qualitätsmanagementsystem im Rettungsdienst integriert. Das einzigartige Qualitätsmanagement des Malteser Rettungsdienstes steht für hervorragende Professionalität und hohes fachliches Wissen an allen Standorten in Deutschland. Dies gewährleistet jederzeit einen professionellen und reibungslosen Einsatz. Neben der fachlichen Qualifikation liegt uns besonders die menschliche Nähe am Herzen.

Unsere einfühlsamen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich neben dem körperlichen Schmerz auch um das seelische Wohl der ihnen anvertrauten Menschen und geben unserem Leitgedanken „…weil Nähe zählt“ in ihrer täglichen Arbeit Ausdruck.

"Das Malteser QM ist für mich eines der besten im Gesundheitswesen. Fragen der Patientensicherheit werden umfassend behandelt ohne Mitarbeiterinteressen aus dem Auge zu verlieren. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess ist vorbildlich und dies bei teils sehr unterschiedlichen länderspezifischen Regelungen." Rainer Hirt, Audit-Leiter, DQS Medizinprodukte GmbH

Ihr Ansprechpartner:

Rene Fleischer
Leiter Rettungsdienst
Tel. (0351) 4355541
E-Mail senden

Medizinproduktesicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst und den Einsatzdiensten der Malteser können Sie direkt hier kontaktieren.

Einsatzkräftenachbetreuung

Psychosoziale Notfallversorgung mit den Teilbereichen Notfallseelsorge/Krisenintervention und Einsatzkräftenachsorge sind zwei wichtige Säulen in der Versorgung von Betroffenen bei extrem belastenden Notfällen.

Aufgrund der Erfahrungen des Elbehochwassers 2002 und der zu diesem Zeitpunkt bereits initiierten Hilfestellung der Malteser im Stabsbereich S 7 des Sächsischen Staatsministeriums des Innern wurden die Malteser durch das SMI mit der flächendeckenden Ausbildung von Fachkräften und Helfern beauftragt. Daraus entstand das heutige MHD-Einsatzkräftenachsorgeteam Sachsen, welches auf ehrenamtlicher Basis arbeitet.

Die Einsatzkräftenachsorge (CISM)-Teams der Malteser sind hauptsächlich in der Akutintervention bei Personal nach besonders belastenden Einsatzereignissen tätig. Die Arbeitsweise richtet sich nach den bereits genannten Vorgaben der International Critical Incident Stress Foundation (ICISF) in der Methode des CISM (Mitchell & Everly 1996, 2002).

Die von den Teams angebotenen Maßnahmen erstrecken sich über die Beratung von Führungs- und Einsatzkräften direkt vor Ort (On-scene-Support) über diverse Einzel- und Gruppeninterventionen (One-to-One, SAFER, Demobilisation, Defusing, Debriefing) bis hin zu einer professionellen Überleitung der Betroffenen in therapeutische Behandlung (Malteser Hilfsdienst e.V., 2003).

Das Team besteht aus speziell geschulten Einsatzkräften aus dem Rettungsdienst, dem Katastrophenschutz oder sonstigen Einheiten, die gemäß den Richtlinien der ICISF in der Methode des CISM geschult sind (sogenannte „Peers“). Sie werden durch ebenfalls in dieser Methode trainierte psychosoziale Fachkräfte (z.B. Theologen, Psychologen, [Sozial-] Pädagogen, Ärzte) als Teamleiter unterstützt.

MitarbeiterInnen des Malteser Hilfsdienstes mit der Zusatzausbildung Krisenintervention arbeiten aktiv in den regionalen Kriseninterventionsteams mit. 

Bundesweite Hotline für Einsatzkräfte (24 Stunden täglich): 0221 98 22-828

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Anastasia Schindler
Referentin PSNV
E-Mail senden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201226011  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7