Cottbus. Willkommen und Abschied der Schulsanitäter

Nach dem Unterricht trafen sich die Malteser mit dem Schulleiter, der Diözesanoberin und dem Dienststellenleiter in der Aula der Schule, um die letzten Jahre der Schulsanitäter Revue passieren zu lassen. Insgesamt elf neue Schulsanitäter wurden am Mittag herzlich willkommen geheißen. Jetzt beginnt für die Jugendlichen die Zeit der Weiterbildung und im Sommer werden sie während des Johannesfestes der Malteser in ihren Dienst gesandt.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verabschiedung der sechs Abiturienten. Sie waren vier Jahre im Schulsanitätsdienst tätig und haben im Schulalltag Erste Hilfe geleistet, wenn sich Mitschüler verletzt haben oder anderweitige medizinische Probleme hatten. Sie haben als Anerkennung und Wertschätzung eine Bescheinigung über den Schulsanitätsdienst erhalten und darüber hinaus einen Teddy und USB-Stick als Wegbegleiter für ihr Leben.  

In diesem Rahmen wurde auch Nina, die bisherige Gruppenleiterin der Schule, mit großem Dank aus ihrem Dienst entlassen, um sich auf die kommenden Prüfungen vorbereiten zu können. Ihre Nachfolger, Gurleen und Jule, wurden begrüßt und werden die Gruppe nun leiten und weiter voranbringen.

Die Malteser haben zu diesem Anlass auch diejenigen Schulsanitäter geehrt, die ihre Ausbildung schon geschafft haben und im aktiven Dienst tätig sind. Diese sieben Jugendlichen werden die neuen Schulsanitäter im Dienst anleiten und mithelfen, diese zu ebenso guten Sanitätern zu machen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil haben die verabschiedeten Schüler gemeinsam mit der Diözesanoberin der Malteser den Tag ausklingen lassen und Zeit miteinander verbracht. Als Malteser sind wir dankbar für das Engagement der vielen jungen Menschen und wünschen allen Beteiligten alles Gute und Gottes Segen für ihren Weg!