Annaberg-Buchholz. Ambulanter Hospizdienst der Malteser feiert 20-jähriges Bestehen

Der Ambulante Hospizdienst der Malteser unterstützt schwersterkrankte und sterbende Menschen und deren Familien im Landkreis Annaberg und den angrenzenden Regionen. Am Freitag, 8. März 2019, ist der Dienst 20 Jahre alt geworden und wurde im Rahmen eines Jubiläums im „Haus der Hoffnung“ in Annaberg-Buchholz gefeiert. Jana Hering, Leiterin des Ambulanten Hospizdienstes und Dienststellenleiterin der Malteser in Annaberg-Buchholz, hat gemeinsam mit der Koordinatorin des Dienstes, Annett Hölig, und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern die Veranstaltung organisiert.

Eröffnet wurde das Jubiläum am Nachmittag mit drei Impulsvorträgen zu den Themen Abschied, Veränderung und Kraftquellen. Die Referenten Ute Andrä (Bestatterin), Daniel Otto (Pflegedienstleiter) und Carmen Seifert (Supervisorin) haben dem Publikum dabei eine Vielzahl an tiefen und bewegenden Denkanstößen für den eigenen Umgang mit Vergänglichkeit vermittelt und gleichzeitig Wege aufgezeigt, eigene Krisen zu überwinden und lieben Menschen beizustehen.

Am Abend haben Herr Pastor Schumann und Herr Pfarrer Frauenlob mit den Anwesenden einen berührenden ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

Im Anschluss wurden die vielen ehrenamtlichen Hospizhelfer geehrt. In diesem Rahmen zeichnete Martin Wessels, Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes, besonders die ehrenamtliche Mitarbeiterin Kerstin Czoske für ihr außerordentliches Engagement seit der Gründung des Dienstes mit der Dankplakette der Deutschen Assoziation des Malteserordens aus. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde auch Schwester Ancilla gedacht, die den Hospizdienst in Annaberg gegründet hat und aufgrund ihres hohen Alters nicht teilnehmen konnte. Ihr Motto „nicht dem Leben mehr Tage hinzufügen, sondern den Tagen mehr Leben“ ist noch immer der Leitsatz des Ambulanten Hospizdienstes der Malteser. Das Jubiläum wurde mit einem herzlichen Zusammensein bei einem Imbiss und viel Gelegenheit zum Austausch beschlossen.

Der Ambulante Hospizdienst der Malteser ist auch in Zukunft auf das Engagement vieler Helfer angewiesen, um Menschen in schwierigen Lebenssituationen begleiten zu können. Dafür bedarf es Ehrenamtlicher, die bereit sind, ihre Erfahrungen und ihre Zeit einzubringen. Für dieses anspruchsvolle Ehrenamt bietet der Ambulante Hospizdienst der Malteser einen umfangreichen Befähigungskurs als ehrenamtlicher Hospizbegleiter an, um den Betroffenen und deren Familien im Leben, im Sterben und in der Zeit der Trauer beizustehen.

Das Ehrenamt ist eine sinnvolle Aufgabe, die es auch ermöglicht, neue soziale Kontakte zu knüpfen. Persönliche Kompetenzen werden gestärkt und erweitert. Der Hospizdienst bietet die Möglichkeit zu kontinuierlicher Weiterbildung, regelmäßigen Reflexion und Supervision an.

Interessenten können sich an Jana Hering vom Malteser Hilfsdienst e.V. in Annaberg-Buchholz unter der Rufnummer 03733 / 42 85 838  wenden. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www.malteser-annaberg.de.