Sächsische Annen-Medaille für Malteser Ehrenamtliche

Sie verlieh heute in Dresden die Annen-Medaille 2021 an 21 Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. Sie dankte den Ausgezeichneten dafür, dass sie durch ihr Wirken beispielgebend für ein soziales Sachsen eintreten und für das Glück anderer einsetzen.

Mit jeweils einer der 21 Medaillen wurden Andrea Bollmann und Edith Kudla ausgezeichnet. Die Trauerbegleiterinnen leiten seit 2017 gemeinsam den KinderTrauerTreff (KiTT) der Malteser in Dresden. Dieser bietet trauernden Kindern die Gemeinschaft von Menschen, die ähnlich einschneidende Erfahrungen gemacht haben und schafft einen geschützten Raum, um sich zu treffen, miteinander sprechen, sich erinnern, erzählen, lachen und weinen, spielen, Fragen stellen, zuhören, malen und gestalten.

Eine Medallie verliehen bekam auch Maria Kulessa für ihr außerordentlich engagiertes Wirken im Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser in Bautzen. Seit 1987 ist sie im Malteser Hilfsdienst in aktiv und besucht regelmäßig Seniorinnen und Senioren in verschiedenen Pflegeeinrichtungen Bautzens. Sie begleitet bei Spaziergängen, beim Besuch von Gottesdiensten und zu Arztbesuchen und unterstützt neue Ehrenamtliche aktiv in ihrer Einarbeitung.

Mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz sind die Frauen jene, dieser besonderen Menschen, die sich für andere einsetzen und unsere Gesellschaft reicher machen.