Leipzig. „Gemeinsam Mittagessen kochen“ – kooperativer Aktionstag

An zwei großen Anlässen rund um die Adventszeit engagieren sich die Malteser deutschlandweit besonders für Menschen am Rande der Gesellschaft: am Welttag der Armen und an Nikolaus. Diese Tradition soll erstmalig in diesem Jahr in einer gemeinsamen Aktion zusammengeführt werden. Unter dem Motto „Momente der Nähe“ werden alle Aktivitäten im Zeitraum vom 7. November bis zum 12. Dezember gebündelt – eine Woche vor dem von Papst Franziskus ausgerufenen Welttag der Armen am 13. November bis eine Woche vor Weihnachten. „Von zahlreichen liebevollen Maßnahmen begleitet, sollen diese Wochen bei den Maltesern dafür stehen, Begegnungen zu schaffen. Momente, die eine Gesellschaft enger zusammenrücken lassen“, erklärt Daisy Gräfin von Bernstorff, Schirmherrin der „Momente der Nähe“. Vor allem jetzt in der sich verschlechternden wirtschaftlichen Lage sei es wichtig, nicht nur Lebensnotwendiges wie warme Kleidung und Essen anzubieten, sondern vor allem auch Anteilnahme, Wertschätzung und Trost zu spenden.

Anlässlich zum Welttag der Armen am Montag, den 14.11.2022 haben daher die Malteser in Leipzig in der Tafel e.V. für rund 200 Personen gemeinsam Mittagessen für die Besucherinnen und Besucher der Tafel gekocht. Die Lebensmittel wurden mit Ermäßigung vom REWE Markt Musculus gestellt. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, zwei FSJlerinnen sowie ein Schülerpraktikant haben gemeinsam geschnibbelt, gekocht und anschließend von 12 bis 15 Uhr den Herbsteintopf mit Mettenden und Brötchen ausgeteilt. Der Aktionstag war ein voller Erfolg!