Görlitz. Radeln für den Hospizdienst

Bei seinem persönlichen „Everesting“ wird er den Görlitzer Hausberg, die Landeskrone, mindestens 63-mal bewältigen müssen. In Summe wird er dann am Ende mehr als 8.848 Höhenmeter und 214 Kilometer in den Beinen haben. Sinnbildlich gesprochen kommt er damit dem Himmel und den Lieben, von denen wir uns leider bereits auf dieser Erde verabschieden mussten, ein Stück näher. Er erwartet eine 15-stündige Fahrt im Dauerbetrieb und muss seine persönliche Bestleistung im Höhenmetersammeln deutlich übertreffen.

Matthias Breitkopf will mit seiner Aktion Spenden sammeln für den Christlichen Hospizdienst Görlitz. Aus eigener Erfahrung weiß er um die wertvolle Arbeit der Hospizdienste.

Der Christliche Hospizdienst Görlitz betreut mit seiner Hospizarbeit den gesamten Landkreis Görlitz und den östlichen Teil des Landkreises Bautzen einschließlich der Stadt Bautzen. Er ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche da. Mit den Spendengeldern soll die Arbeit des Vereins unterstützt sowie Herzenswünsche wie beispielsweise mit dem Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen, erfüllt werden. Das Spendenziel von 8.848 € ist symbolischer Natur. Je größer der Spendenbetrag ausfällt, umso mehr Herzenswünsche können erfüllt werden.

Gespendet werden kann schon jetzt unter:

www.malteser.de/spenden-helfen/spendenaktion?cfd=h2vp7

Alle Infos zur Aktion: www.radler-helfen.de