Feierlicher Wechsel im Malteser Diözesanvorstand im Bistum Dresden-Meißen

v.l.n.r.: Dr. Christian Striefler (Diözesanleiter Dresden-Meißen), Stephanie Gräfin zu Stolberg-Stolberg (Diözesanoberin Dresden-Meißen), Kaplan Przemysław Kostorz (Malteser Diözesanseelsorger Dresden-Meißen), Alexa von Künsberg (stellvertretende Diözesanoberin Dresden-Meißen).

Bereits im letzten Jahr ist Albrecht Graf Adelmann als Diözesanleiter ausgeschieden. Die Feierlichkeiten mussten aufgrund der Corona Pandemie verschoben werden. Nun folgte die offizielle Verabschiedung und feierliche Ernennung seines Nachfolgers Dr. Christian Striefler.

Zum 1. März 2021 hat Bischof Heinrich Timmerevers in seiner Funktion als Bundesseelsorger des Malteser Hilfsdienstes e.V. den Kaplan Przemysław Kostorz zum Malteser Diözesanseelsorger für das Bistum Dresden-Meißen ernannt. Im Gottesdienst folgte die feierliche Sendung. Zugleich verabschiedeten und würdigten die Malteser das Wirken von Pfarrer Heinz-Claus Bahmann aus Plauen im Vogtland. Dieser verabschiedete sich nach seinem Eintritt in den Ruhestand aus dem Amt und Diözesanvorstand.

In den Diözesanvorstand berufen wurde auch Alexa von Künsberg als stellvertretende Diözesanoberin. Sie unterstützt damit zukünftig die Diözesanoberin Stephanie Gräfin zu Stolberg-Stolberg in ihren Aufgaben.

Der Regionalleiter Dr. Wolf van Lengerich zeigte sich erfreut, dass die ausgefallenen Feierlichkeiten des letzten Jahres nun in einem feierlichen Gottesdienst würdevoll nachgeholt werden konnten.