Dresden. Spendenaktion

Der Dresdener Tennisclub Bad Weißer Hirsch feierte am 1. Mai Saisoneröffnung und sammelte bei diesem Anlass Spenden für die Ukraine-Hilfe des Malteser Hilfsdienstes in Dresden. „Wenn es uns so gut geht und wir bei herrlichem Sonnenschein heute zusammen feiern können, wollen wir an die denken, die es nicht so gut haben.“ erklärte Frank Hellmund, Vereinsvorsitzender TC Bad Weißer Hirsch, die Beweggründe.

Die Malteser sind vielfältig caritativ aktiv. Seit Beginn der Ukrainekriese und den damit verbundenen Fluchtbewegungen engagiert sich die Hilfsorganisation vielfältig in der Ukraine Hilfe. Dazu zählen unter anderem Hilfstransporte an die ukrainische Grenze, Versorgung ankommender Geflüchtete mit warmen Essen und ersten Materialen des täglichen Bedarfs und die Betreibung von Erstaufnahmeeinrichtungen bzw. Notunterkünften und die soziale Betreuung der Geflüchteten.

Am Ende der Saisoneröffnung fand die Spendenübergabe statt und der Vereinsvorsitzende überreichte dem Malteser Hilfsdienst einen Scheck über 680 €, die an dem Tag per Barspenden gesammelt wurden.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. bedankt sich ganz herzlich beim Tennisclub Bad Weißer Hirsch für die Aktion und allen Spendern für die Unterstützung. Es wird über eine weitere Kooperation in Form von Sachspenden derzeit gesprochen