Dresden. KONSUM DRESDEN spendet Pfanderlös

Scheckübergabe im Frida-Markt in Dresden Klotzsche am 29. Januar 2020 v.l.n.r.: Benedikt Schwarz (Malteser Dienststellenleiter Dresden), Antje Jannasch (Koordinatorin Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst Dresden), Roger Ulke (KONSUM DRESDEN Vorstandssprecher) Foto: KONSUM Dresden
Dankbar für viele Spenden: Antje Jannasch (Koordinatorin Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst Dresden) am Pfandautomaten von KONSUM Dresden
KONSUM Dresden

 

DRESDEN. „Kleinvieh macht auch Mist." – dieses Sprichwort trifft auf die Summe zu, die Kunden im vergangenen Jahr in insgesamt 17 Märkten der KONSUM DRESDEN eG an den Malteser Hilfsdienst e.V. gespendet haben. Nur durch die Cent-Beträge der zurückgegebenen Pfandflaschen sind insgesamt 7.297,72 Euro zusammen gekommen. KONSUM DRESDEN rundete den Betrag auf und übergab am 29. Januar 2020 im Frida-Markt in Dresden Klotzsche einen Scheck in Höhe von 8.000 Euro.

Das Geld wird im Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser gebraucht. In diesem leisten Ehrenamtliche einsamen Menschen Gesellschaft, reden, spielen und spazieren mit ihnen. „Für die Ausbildung der Helfenden, für Ausflüge, Kaffeenachmittage und die Organisation des Angebotes sind die Malteser auf Spenden angewiesen. Wir danken allen Kunden, die unsere Arbeit im vergangenen Jahr durch den Verzicht auf ihren Flaschenpfand ermöglichen und natürlich KONSUM DRESDEN, die den Betrag aufgerundet haben", berichtet die Koordinatorin Antje Jannasch während der Scheck-Übergabe.

Auch Malteser-Dienststellenleiter Benedikt Schwarz freut sich: „Es ist schön, einen zuverlässigen und beständigen Partner an der Seite zu wissen." Die Kooperation zwischen KONSUM DRESDEN und den Maltesern besteht seit 2008. Die Spendenbereitschaft ist seither gestiegen. „Die Malteser kamen 2008 auf uns zu mit der Frage, ob wir unsere Pfandautomaten mit einem Spendenknopf versehen können. Das war damals noch neu. Damals wie heute finden wir diese Idee sehr gut. Daraus entstand eine lange Tradition, die zunehmend von unseren Kunden unterstützt wird. Wichtig ist uns, dass wir mit den Spenden Menschen vor Ort helfen. Das ist mit dem Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser gegeben", so KONSUM DRESDEN Vorstandssprecher Roger Ulke am Vormittag.

Seit Beginn der Kooperation wurden insgesamt 77.450,51 Euro gespendet. KONSUM DRESDEN und Malteser hoffen, dass die Kunden auch in Zukunft so zahlreich am Pfandautomaten auf den Spendenknopf drücken. So kann der Isolation von vielen einsamen Menschen in Dresden entgegen gewirkt werden.