Annaberg-Buchholz. „Streck dem Armen deine Hand entgegen.“

Mit Aktionen überall in Deutschland widmen die Malteser rund um den Welttag der Armen am 15. November bedürftigen Menschen besondere Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit Papst Franziskus wollen sie in Gedanken, im Handeln und im Gebet Zeichen setzen, Armut zu mindern. Der von Papst Franziskus ausgerufene Tag soll armen Menschen Achtung und Würde geben.

Der diesjährige Welttag der Armen steht unter dem Leitspruch: „Streck dem Armen deine Hand entgegen.“ Die Malteser möchten den Tag nutzen, um daran zu erinnern auch in dieser turbulenten Zeit für die Armen da sein und Ihnen – symbolisch – eine helfende Hand zu reichen.

Die Malteser in Annaberg-Buchholz leben dieses Motto das ganze Jahr. Die Wärmestube als Kontakt- und Begegnungsstätte ist ein besonderes Angebot für wohnungslose, einsame, hilfsbedürftige und erwerbslose Menschen. Hier verhelfen die Mitarbeitenden Betroffenen mit verschiedenen Angeboten zu einem würdevolleren Leben. Im November muss die Wärmestube leider geschlossen bleiben. Trotzdem möchten die Malteser für Hilfesuchende da sein. Deshalb bieten sie die Möglichkeit Mittagessen vorzubestellen und abzuholen. Sobald die Bestimmungen es wieder zulassen, freut sich Jana Hering, Dienststellenleiterin der Malteser in Annaberg-Buchholz, wieder Begegnungen vor Ort möglich zu machen. Die Tafel bleibt weiterhin geöffnet. Seit 15 Jahren werden hier Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Rund 40 Ehrenamtliche kümmern sich um Abholung von Lebensmittelspenden, Sortierung und Vergabe bzw. Verkauf an knapp 350 Personen wöchentlich. „Viele Menschen sind heute von Armut betroffen. Hier setzen die Malteser in Annaberg-Buchholz an und bieten Unterstützung für Hilfesuchende“ berichtet Jana Hering, Dienststellenleiterin der Malteser in Annaberg-Buchholz.