Podcast

Malteserblicke

Podcast der Diözese Dresden-Meißen & Görlitz

Der Podcast "Malteserblicke" der Diözesen Dresden-Meißen & Görlitz bietet monatlich neue Blicke in die Malteser Welt. Michael Pietsch spricht mit verschiedensten Malteser Mitarbeitenden in den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz. So gibt es in jeder Episode einen Einblick in einen der vielfältigen Bereiche. Mal im Interview, mal mitten im Geschehen. Immer ganz nah dran, getreu dem Malteser Motto: „Weil Nähe zählt…“

Episode 12 - Zusammenhalt der Jugend

"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität" schrieb einst Sokrates. Doch in der Malteserjugend laufen die Dinge ein wenig anders. Viele Themen verbinden die Kinder und Jugendlichen: Glaube, gemeinsame Zeit in verschiedenen Lagern und der Schulsanitätsdienst. Unabhängig, welche Schule besucht wird. Unter dem Titel "Zusammenhalt der Jugend" spricht Michael Pietsch mit Benedikt Schmid, dem Diözesanjugendreferent im Bistum Görlitz über diese Themen und vieles mehr beim aktuellen Podcast zum Thema "Malteser Jugend".

Episode 11 - Soziales Ehrenamt gegen Einsamkeit

Niemand ist gerne einsam. Es ist immer schön, mit Menschen in Kontakt zu treten und gemeinsam Zeit zu verbringen. Aber das ist nicht immer einfach. In der elften Folge spricht Michael Pietsch mit Kathrin Hillme, Referentin für Soziales Ehrenamt bei den Maltesern in den Diözesen, über die Möglichkeiten des sozialen Ehrenamtes im Bereich des Besuchs- und Begleitungsdienstes und warum es wichtig ist, Miteinander und Füreinander da zu sein.

Episode 10 - Es ist gut was wir tun

Vorhang auf für die Jubiläumsfolge "Malteserblicke". Michael Pietsch trifft Martin Wessels, Geschäftsführer in den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz, zum gemeinsamen Gespräch über die Arbeit bei den Maltesern. Dabei nehmen nehmen sie nicht nur seine Position als Geschäftsführer unter die Lupe, sondern schauen auch hinter die Kulissen des Podcasts und seine kleinen Begebenheiten.

Episode 9 - Mensch oder Güter

In dieser neunten Folge erwartet Michael Pietsch Herrn Florian Wiehring. Er ist Referent für den Katastrophenschutz und den Sanitätsdienst. Gemeinsam sprechen Sie über die verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen, die der Katastrophenschutz mit sich bringt. Und vielleicht erinnert man sich an die ein oder andere Situation, wo man dem Katastrophenschutz begegnet ist.

Episode 8 - Für Menschen im Einsatz mit Jackett und Gummistiefeln

In dieser achten Folge gibt es einen Einblick in die Arbeit von Ronald Jäger im Bereich des Integrationsfachdienstes und Projekte sowie der Verbandsarbeit und dem Ehrenamt. Er erzählt von der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, aber auch von der vielfältigen Vereinskultur der Malteser. Und vielleicht schult er auch noch einmal um zum Menschen, der "irgendwas mit Medien" macht. Oder doch zum Grillmeister?

Episode 7 - Crashkurs Flüchtlingshilfe

In dieser siebten Folge gibt es einen kleinen Einblick in die Flüchtlingsarbeit der Malteser von Rainer Schumacher. Dieser ist zuständig für die weitreichende Flüchtlingsarbeit des Bezirks. Michael Pietsch interviewt und staunt. Die meiste Zeit mit offenem Mund, als er von den vielen Angeboten in diesem Bereich hört. Zum Glück ist das ein Podcast, sodass das keiner sieht!

Episode 6 - Von Kindern Inklusion lernen

In der sechsten Episode gibt Therese Reimers spannende Einblicke in die Arbeit des Schulbegleitdienstes. So konnte an einigen Stellen auch ein wenig gefachsimpelt werden. Besonders das Thema Inklusion nimmt einen großen Stellenwert ein. Das Gespräch beantwortet die Frage was wir von Kindern zum Thema Inklusion lernen können. Und ist Inklusion denn überhaupt möglich?

Episode 5 - Aus Leidenschaft bei anderen zu Haus

In der fünften Folge trifft sich Michael Pietsch mit Maria Tabor. Sie ist zuständig für den Hausnotruf im Raum Leipzig. Während dieser Folge sprechen sie über den Dienst und seine Besonderheiten. Aufgrund beiderseitigem Homeoffice sind sie wieder darauf angewiesen gewesen, sich nur zu hören. Jedoch funktionierte dies tadellos und sie konnten sich an den Freuden des modernen Zeitalters erfreuen.

Episode 4 - Lebensmittelausgabe als sozialer Kontakt

In der vierten Folge der „Malteserblicke“ spricht Jana Hering mit Michael Pietsch im Interview. Warum die Tafel viel mehr als eine Lebensmittelausgabe ist und was die Besonderheiten der Dienststelle in Annaberg-Buchholz sind, erzählt sie in dieser Episode. Und auch schlechte Internetverbindungen spielen eine gewisse Rolle.

Episode 3 - Eine Spende ist immer Freiwilligkeit

In der dritten Folge geht es mit Jan Kliemann vor das Mikrofon. Er ist zuständig für das Thema Mitgliedergewinnung der Malteser. Wie er zu den Maltesern kam und was genau seine Aufgaben sind, das alles erzählt er in dieser Episode. Auch irgendetwas mit Geld. Aber darüber spricht man doch nicht, oder?

Episode 2 - Eine Frage der Haltung

In der zweiten Episode des Podcast „Eine Frage der Haltung“ geht es in den schönen Spreewald zu Herrn Michael Doll, verantwortlicher Koordinator in Cottbus.  Michael Pietsch spricht im Interview mit ihm über die Entstehung und den Werdegang des Hospizdienstes der Malteser. Sie sprechen darüber welch erfüllende Tätigkeit die Arbeit im Hospizdienst ist. Wie nah am Menschen die Hospizbegleiterinnen und -begleiter sind und auch, welche schönen Momente diese Arbeit mit sich bringt.

Episode 1 - Wenn die Zukunft ihre Richtung ändert

Wir beginnen diesen Podcast mit dem Bezirksgeschäftsführer Soziale Dienste des Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz, Herrn Danny Effenberger. Michael Pietsch und Danny Effenberger sprechen über diesen Podcast und was dahinter steckt, wie Herr Effenberger zu den Maltesern kam und über Erfahrungen in der vorherigen und auch aktuellen Arbeit.

What the MaJu?!

Podcast der Malteser Jugend in den Diözesen Dresden-Meißen & Görlitz

Mit freundlicher Unterstützung von: