Navigation
Malteser Dresden

Malteser in Hoyerswerda

Herzlich willkommen bei den Maltesern in Hoyerswerda!


Aktuelles

Neuer Rettungswagen für den Rettungsdienst in Hoyerswerda

Die Malteser Rettungswache in Hoyerswerda freut sich im September ein neues Fahrzeug für die Notfallrettung in Dienst stellen zu können. Nach den Rettungswachen in Kamenz und Bautzen, haben nun auch die Malteser in Hoyerswerda einen Rettungswagen mit Tigis-Aufbau erhalten. Die ungewohnt wuchtig anmutende Optik fällt sicher als Erstes auf, doch diese Änderung im Design ist notwendig, da das Fahrzeug zusätzlich zur Notfallrettung auch Aufgaben im Bereich des Interhospitaltransfers übernommen soll. Mehr Platz im Patientenraum, ein notfallintensiv Beatmungs- und Überwachungsgerät sind nur einige der Neuerungen in diesem Fahrzeug. Das Fahrzeug, was im Auftrag des Landkreis Bautzen angeschafft wurde, ist am 9. September 2016 an seinem neuen Standort angekommen und wartet nun auf die Möglichkeit sein volles Potenzial auszunutzen, um Menschen in Not zu helfen oder in andere Fachkliniken zu verlegen. Von Stephan Mende

Am 20.09.2016 startet der letzte Kurs zum Betreuungsassistenten

Mit der Ausbildung zum Betreuungsassistenten bieten die Malteser in Hoyerswerda ungelernten Arbeitssuchenden oder Quereinsteigern die Möglichkeit, in der Pflege tätig zu werden. Der letzte Kurs für das Jahr 2016 der 3-monatigen Qualifikation beginnt am 20. September 2016 in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes, Robert-Schumann-Straße 11, in Hoyerswerda. Die gesamte Ausbildung ist modular zertifiziert und kann über die Agenturen für Arbeit und Jobcentern bis zu 100% gefördert werden. Für Erwerbstätige besteht die Möglichkeit, Förderung über die Bildungsprämie von Bund und ESF zu erhalten. Weitere Informationen und Anmeldung bei Susann Kirstein, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Telefon 03571/407070.

04.06.2016 Malteser stellen Dienste vor

Zum Tag der offenen Tür am 4. Juni im Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda waren auch die Malteser wieder dabei. Als fester Bestandteil der Präsentation "Kooperationspartner", stellte der 3. Katastrophenschutzzug LK Bautzen seine Fahrzeuge zur Verfügung. Besucher konnten unter anderem den neuen "Notfall-KTW Typ B" vom Freistaat Sachsen, sowie einen größeren "Gerätewagen Sanität" besichtigen. Die Malteser Dienststelle Hoyerswerda war ebenfalls vor Ort und beantwortete Fragen zum Thema "Hausnotruf" und stellte Ausbildungsangebote bei den Maltesern vor. Auch eine Mitarbeiterin vom Hospizdienst gab Interessierten einen Einblick in diesen wichtigen und nicht immer einfachen Dienst.

03.-05.06.2016 Jauernick. Großes Treffen des Schulsanitätsdienstes

Vom 03. bis zum 05. Juni trafen sich 23 Kinder und Jugendliche sowie fünf Betreuer zu einem Schulsanitäterwochenende im St. Wenzeslaus-Stift in Jauernick. Dort absolvierten die Schüler aus dem Max-Steenbeck Gymnasium und dem Christlichen Gymnasium Johanneum die erweiterte Erste Hilfe mit erfolgreicher bestandener schriftlicher/praktischer Prüfung. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz! So wurde ein Ausflug zum Eselshof, das Baden im hauseigenen Pool und der gemeinsame Grillabend begeistert angenommen. Die beiden Schulsanitätsleiter Frau Kristin Vehma aus Cottbus und Herr Jens-Ingo Noack aus Hoyerswerda bedanken sich bei allen, die diese Tage ermöglichten.

Betreuungsassistent: Quereinstieg in den Pflegeberuf

Der Herbst-Kurs der Malteser startet am 20. September 2016

Hoyerswerda. Mit der Ausbildung zum Betreuungsassistenten bieten die Malteser in Hoyerswerda ungelernten Arbeitssuchenden oder Quereinsteigern die Möglichkeit, in der Pflege und Betreuung tätig zu werden. Die umfangreiche Qualifikation beginnt am 20. September 2016 in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes, Robert-Schumann-Straße 11, in Hoyerswerda und endet mit dem letzten Tag des Betreuungspraktikums am 21.12.2016.

Die Qualifikation zum Betreuungsassistenten (§ 87b Abs. 3 SGB XI) besteht aus zwei großen Teilen: Begonnen wird mit dem 141-stündigen Lehrgang „Basisqualifikation als Schwesternhelferin /Pflegediensthelfer inklusive Delegierbare Behandlungspflege LK I“, bei dem die Malteser den Teilnehmern die Grundpflege von hilfebedürftigen Menschen, die Gesundheitslehre und präventive Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge vermitteln. Der Aufbaulehrgang „Delegierbare Behandlungspflege LK I“ schließt sich unmittelbar an, welches den Teilnehmern einen Einblick in Blutzuckermessung, das s.c. Spritzen von Insulin, das Verabreichen von Nasen-, Augen- und Ohrentropfen u. v. m. verschafft. In dem folgenden 80-stündigen Pflegepraktikum haben die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre erworbenen Kenntnisse im praktischen Bereich zu vertiefen. Im „Aufbaumodul zum Betreuungsassistenten“ bekommen die Teilnehmer eine Übersicht über die Grundlagen einer gesunden und zielgruppenspezifischen Ernährung von älteren Menschen; zudem sollen sie sensibilisiert werden, für eine würdevolle Begegnung mit demenziell veränderten Menschen. Anschließend folgt ein weiteres 80-stündiges Praktikum in der Betreuung.

Die gesamte Ausbildung ist modular zertifiziert und kann über die Agenturen für Arbeit und Jobcentern bis zu 100% gefördert werden. Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort bei Susann Kirstein, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Telefon 03571/407070.

06.01.2016 Sternsinger zu Besuch

Am 6. Januar 2016 waren in der Malteser Dienststelle Hoyerswerda die Sternsinger des Kinderhauses "St.Elisabeth" zu Gast. Sie segneten die Räume und machten sich wie die drei Weisen damals auf den Weg die Botschaft von der Geburt des Jesuskindes zu erzählen. Für das neue Jahr stehen die Malteser in Hoyerswerda damit unter Gottes Segen.


09.10.2015 Prüfung bestanden!

 

"Wir haben es geschafft“ freuten sich vierzehn Teilnehmer des Kurses zum Betreuungsassistenten in Hoyerswerda. Bei einem liebevoll gestalteten Abendbuffet feierten sie die bestandene theoretische Prüfung. Am 2. September 2015 begann die Gruppe um Malteser Ausbildungsleiterin Sabine Mischner mit der Ausbildung zur Schwesternhelferin und Pflegediensthelfer. "Alle haben die schriftlichen und mündlichen Prüfungen mit Bravur gemeistert und konnten ins Pflegepraktikum entlassen werden", berichtet Mischner. Am 10. November 2015 starteten die Teilnehmer ins Betreuungspraktikum, um nach dessen Abschluss das Zertifikat zum Betreuungsassistent gem. §87b Abs. 3 SGB XI erhalten zu können. Um der zunehmenden Zahl demenzkranker Menschen gerecht zu werden, hat der Gesetzgeber die Möglichkeit einer zusätzlichen Betreuung nach §87b Abs. 3 SGB XI geschaffen. Die ausgebildeten Assistenten können nun professionell Angehörige zu Hause pflegen oder steigen mit dem Kurs in den Betreuungsbereich ein. Am 3. Februar 2016 startet bei den Maltesern in Hoyerswerda die nächste Ausbildung zum Betreuungsassistenten inklusive Palliativbegleitung. Interessierte können sich bereits jetzt anmelden und einen Platz sichern. Kontakt: Susann Kirstein, 03571/407070, www.malteser-hoyerswerda.de.

 

29.10.2015 Hospizdienst bekommt Auszeichnung

Der Ambulante Hospizdienst des Malteser Hilfsdienstes in Hoyerswerda wurde am 29. Oktober 2015 mit der Günter-Peters Ehrennadel 2015 für besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt. Die Entscheidung haben die Mitglieder des Stadtrates Hoyerswerda am Dienstag in geheimer Wahl getroffen. Für die aller zwei Jahre zu vergebene Auszeichnung wurden diesmal insgesamt fünf Vorschläge eingereicht. Der Malteser Hospizdienst wurde von der CDU-Fraktion vorgeschlagen und freut sich über die Auszeichnung. Die Verleihung der „Günter-Peters-Ehrennadel“ für vorbildliches bürgerschaftliches Engagement soll eine Anerkennung für die vielen Bemühungen und den Arbeitsaufwand für die in hervorragender Weise dem Gemeinwohl dienenden Bürger bzw. Organisationen sein. Vorschlagsberechtigt für die „Günter-Peters-Ehrennadel“ sind alle Hoyerswerdaer, sowohl Bürger als auch Vereine und Verbände.

24.09.2015 Malteser-Exkursion ins Plastinarium Guben

Was hat ein Hut auf einem Skelett zu bedeuten, das einladend seine Gäste begrüßt? Diese Frage stellten sich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser Rettungswachen aus Dresden und Hoyerswerda am 24. September 2015 im Plastinarium Guben.

Hier erhielten die "Retter" einen Einblick in das von Gunther von Hagens, geschaffene Werk der Plastination. Es ist damit eine Veranschaulichung des menschlichen Körpers, die wissenschaftlich auch Anatomie genannt wird. In einer dreistündigen Führung durch eine ehemalige Fabrikanlage der Neißestadt wurden die Techniken der Plastination ausführlich erklärt, Organe und ihre Funktion erläutert und Gelenke in ihrer Funktionsweise realistisch dargestellt. Viele Fragen wurden gestellt und natürlich auch umfassend und fachgerecht beantwortet.

"Wir bedanken uns beim Autohaus Elter für die Unterstützung und das Ermöglichen dieser interessanten Fortbildung", so Thomas Rothe, der diese Exkursion nach Guben organsierte und koordinierte.  

13.09.2015 Mitarbeiter halten sich fit

Es war ein reines Laufvergnügen. Bei schönstem Wetter, mit doppelt so vielen Firmen wie im vergangenen Jahr, nahmen Mitarbeiter der Malteser Rettungswache Hoyerswerda am DAK-Firmenlauf am 13. September 2015 teil. Angetreten wurde als Staffel mit fünf Läufern. Pro Läufer galt es zwei Kilometer im Rundkurs durch die Innenstadt zu absolvieren. Im Startbereich wurde der Staffelstab an den nachfolgenden Läufer übergeben. Im Zieleinlauf kam es zu einem Sprint, der die Mannschaft auf den 6. Platz von 23 angetretenen Firmen brachte. Wachleiter Jörg Schuhmann ist stolz auf sein Team und deren Leistung. "Ich freue mich ein so tolles Team an meiner Seite zu haben. Die Mitarbeiter sind nicht nur sportlich fit. Sie leben Gemeinschaft und unternehmen viel gemeinsam. Das ist nicht selbstverständlich." Die Malteser bedanken sich bei den sportlichen Mitarbeitern der Rettungswache Hoyerswerda: Robert Beer, Mario Keschka, Christian Rößler, Oliver Kaffka und Thomas Elsner.

08.08.2015 Jugend trainiert

Im Rahmen des diesjährigen Jugendfeuerwehrcamps am 8. August 2015 gab es für die Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Wehren in der Lausitz die Möglichkeit sich die Rettungskette aus medizinischer Sicht anzusehen. Das Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda stellte die Arbeit der Notaufnahme und den Landeplatz des Klinikums vor. Die Malteser präsentierten Fahrzeuge des Rettungsdienstes und zeigten, was im Notfall zu tun ist. Die Schnelle-Einsatz-Gruppe der Malteser Hoyerswerda (SEG) war mit dem Aufbau eines beispielhaften Behandlungsplatzes im Katastrophenfall vor Ort. 40 Jugendliche und Betreuer nahmen trotz der heißen Temperaturen am Tag das Angebot sehr interessiert an.

09.07.2015 Scheckübergabe


Am 9. Juli 2015 war der ambulante christliche Pflegedienst „Nächstenliebe“ Brantzko/Zippack gGmbH zu Gast im Ambulanten Malteser Hospizdienst Hoyerswerda. Neben Gesprächen über die Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen überreichten Frau Manuela Brantzko und Herr Hartmut Zippack dem Dienst einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro. Hospizdienstkoordinatorin Lydia Tietz nahm die Spende dankend entgegen. "Wir freuen uns über die Unterstützung und sind für die gute Zusammenarbeit mit dem Team des Pflegedienstes sehr froh", berichtet Tietz.

 

04.07.2015 Auf die SEG Hoyerswerda ist Verlass

Eine einmalige Trainingsmöglichkeit bot sich den Einsatzkräften der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) der Malteser Hoyerswerda und anderen Rettern am 4. Juli 2015 in Schwepnitz im Kreis Bautzen. Auf einem Firmengelände wurde ein Unfall inszeniert. In einem Kreuzungsbereich war ein Bus auf die Seite gekippt, drei PKWs hatten sich überschlagen. Zahlreiche Verletzte waren im Bus umhergeschleudert worden, insgesamt 17 Personen mussten gerettet werden. Nachdem die Verletztendarsteller und Dummies in den verunfallten Fahrzeugen postiert waren, trafen die ersten Fahrzeuge der Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt ein. Nachdem Katastrophenschutz-Züge eintrafen, konnten die ersten Verletzten befreit werden. Die Führungskräfte mussten trotz der Hitze einen kühlen Kopf bewaren und die vielen Einsatzfahrzeuge so positionieren, dass sich niemand gegenseitig im Weg stand. Ebenso war es wichtig, geregelt miteinander zu kommunizieren. Die Übung lief sicher und routiniert ab.

 

28.06.2015 "Treffen mit Anderen?!"

„Treffen mit Anderen!?“ lautete das Motto des gemeinsamen Wochenendes von Schulsanitätern aus Hoyerswerda und Cottbus, das am 27./28.06.2015 im „St. Wenzeslaus Stift“ in Jauernick stattfand. Bei Wettstreit, Austausch, Spiel und Spaß verlebten die Kinder unter der Leitung von Christin Vehma und Jens-Ingo Noack ein schönes und lehrreiches Wochenende. Die Schüler überprüften ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in Theorie und Praxis. Lehrreiche Tipps gab es in der Ersten Hilfe in und mit der Natur ohne Notfallset. Das gemeinsame Wochenende soll zukünftig ein fester Bestandteil der Schulsanitätsdienstausbildung der Malteser Dienststellen Cottbus und Hoyerswerda werden. Ein besonderer Dank für die Versorgung und Unterbringung gilt dem Team des St. Wenzeslaus-Stift nahe Görlitz.

13.06.2015 Besondere Spendenaktion

Der Ambulante Malteser Hospizdienst hat am 13.Juni 2015 auf ganz besondere Weise Spenden gesammelt. An einem Flohmarktstand verschenkten ehrenamtliche Helfer Sachspenden. Dadurch kamen sie mit den Besuchern ins Gespräch und machten für ihren Dienst Werbung. Das Wetter war drückend heiß und mit einem heftigen Gewitter bauten die Ehrenamtlichen 15:00Uhr den Stand mit gutem Gefühl ab. Durch die Präsenz auf dem Markt kamen 120 Euro Spenden zusammen. Der nächste Termin ist bereits der 11. Juli 2015, an dem sich der Dienst auf dem Markt wieder präsentiert.

18.04.2015 Technik die, begeistert

Am Samstag den 18.04.2015 hatten knapp 25 Schüler und Mitarbeiter des Schulsanitätsdienstes aus Hoyerswerda die Möglichkeit, sich die Fahrzeuge und Technik des THW Ortsverbandes Kamenz aus der Nähe zu betrachten. Zugführer Enrico Trenn erklärte an den Fahrzeugen ihre Ausstattung und deren speziellen Einsatzbereiche. Darüber hinaus wurden alle aufkommenden Fragen bezüglich der Alarmierung, der Aufbau der Einheit und weitere interessante Fakten erläutert.

 

15.12.2014 neue Fahrzeuge für den Rettungsdienst

Der Malteser Rettungsdienst freute sich in dieser Woche über ein besonderes Weihnachtsgeschenk. Am 15. Dezember 2014 wurden dem Dienst in Hoyerswerda neue Fahrzeuge übergeben. Unter den Fahrzeugen befindet sich unter anderem ein neuer Rettungstransportwagen der seit Dienstagvormittag aktiv im Bereich Hoyerswerda, auf der Aussenwache Bernsdorf, im Einsatz ist sowie ein neues Notarzteinsatzfahrzeug am Standort Hoyerswerda in Betrieb genommen. Zu einer feierlichen Übergabe waren am Montag Vertreter der jeweiligen Rettungswachen, die Fahrzeuge bekommen haben, sowie Vertreter des Landkreises Bautzen anwesend. (Foto Uwe Menschner)

01.12.2014 20 Jahre Malteser in Hoyerswerda

Bei der Feierlichkeit zu 20 Jahren Malteser in Hoyerswerda Ende des Jahres 2014 hat der stellvertretende Diözesangeschäftsführer Michael Doll einen kleinen Gruß in Form einer Kerze und einem Grußwort von den Diözesen Görlitz und Dresden überbracht. Dienststellenleiter Jens-Ingo Noack und Ausbildungsleiterin Sabine Mischner nahmen den Gruß mit Freude entgegen. "Wir haben uns entschieden in kleinem Rahmen zu feiern", berichtete der Dienststellenleiter. "Wir wollten ganz persönlich den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihren Einsatz danken", so Noack. Die Malteser in Hoyerswerda bieten Hilfe und Beratung durch einen ambulanten Hospizdienst, Hausnotruf, Behindertenfahrdienst und Ausbildungskurse.

26.10.2014 Haus der Trauer

Der Tod gehört zum Leben. Bewusst wird das dem Einzelnen meist nur, wenn ein nahestehender Angehöriger oder Freund gestorben ist. Dann heißt es, ohne den anderen weiterzuleben und Dinge selbst zu tun, die dieser bisher übernommen hatte. Nicht jeder Mensch schafft es, die meist mehrmonatige Trauerzeit allein zu bewältigen, vor allem nicht die Wochen direkt nach der Beerdigung. Wenn die Gäste abgefahren sind und der Alltag neu zu organisieren ist, brauchen die Trauernden viel Kraft, weiß der evangelische Pfarrer und Klinikseelsorger am Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda, Hanns-Christoph Richter.

Dann kann der Trauerkreis helfen, der seit Januar 2014 jeden letzten Dienstag im Monat im Gruppenraum des ambulanten Hospizdienstes der Malteser Hoyerswerda in der Robert-Schumann-Straße 11 stattfindet. Dieses überkonfessionelle Angebot wird von Pfarrer Richter, der Leiterin des Hospizdienstes Lydia Tietz sowie zwei ehrenamtlichen ausgebildeten Helferinnen organisiert und geleitet. Wer seine Trauer gemeinsam mit anderen Betroffenen bewältigen will, kann jederzeit kommen, weil das kostenfreie Angebot nicht als Kurs konzipiert ist, weiß Helferin Ewa Eichberg.

22.08.2014 Besonderer Einsatz für Rettungsdienst

Am 22. August 2014 fuhren Mitarbeiter des Malteser Rettungsdienstes Hoyerswerda in der Kita in Weskow vor. Laut der Erstmeldung der Erzieher ist ein kuscheliger Mitbewohner der Einrichtung ohne Erlaubnis zum nahegelegenen Waldhäuschen gelaufen. Ausgerüstet mit Notfallrucksack und Tragetuch machten sich die Kinder mit den Rettungssanitätern auf die Suche nach dem Kita-Teddy "Bruno". Sie fanden ihn mit gebrochenen Bein und Arm auf einer Lichtung neben dem neu aufgebauten Waldhäuschen liegend. Jetzt waren die Kinder gefragt. Einige beruhigten ihn, andere schienten die Brüche des Ausreißers und gaben ihm etwas gegen die Schmerzen. Mit vereinten Kräften wurde er in das "Kita Krankenhaus" mittels einem großen Tragetuch transportiert. Hier wurde ihm Bettruhe, ein "Tropf" und Medikamente verordnet. Anschließend hatten die Kinder die Möglichkeit im Rettungswagen ihre eigenen Kuscheltiere verarzten zu lassen. Hier wurde auch die Notrufnummer für Feuerwehr und Rettungsdienst erfragt. "Die Prävention rund um die Erste Hilfe ist mir besonders wichtig, um Ängste bei den Kindern abzubauen", so Frau Schrieber von der Kita. Auch die Malteser sehen es als selbstverständlich und wichtig, Kindern Sicherheit im Umgang in Notfallsituationen zu vermitteln.

02.08.2014 dritter Platz für die Malteser

Am 2. August 2014 nahmen Mitarbeiter des Malteser Rettungsdienstes an einem Fussballturnier teil. In Bärwalde bei Boxberg zeigten sie, dass sie nicht nur gut trainiert sind sondern auch im Team erfolgreich zusammenarbeiten. Ohne schwewiegende Verletzungen erreichten die Malteser den dritten Platz. Anlass für das Fußballturnier war das Dorffest Bärwalde und das 10-jährige Bestehen des dortigen Waldstadions.

21.06.2014 Schulsanitätswochenende

Vom 21.06. bis 22. Juni 2014 trafen sich die Schulsanitäter des Hoyerswerdaer Johanneum für eine spezielle Weiterbildung in Brieske. Dort waren sie Gäste des „Pädagogischen Kinderzirkus“. Der Sonnabend lief unter dem Thema „ Erste Hilfe in der Natur, ohne Sanitasche und Verbandsmaterial“ ab. Dabei lernten die Schulsanitäter Methoden und Mittel wie man in der freien Natur Notfälle behandelt. Ein gemeinsame Grillabend schloss diesen Tag ab. Am Sonntag konnten sie ihre Geschicklichkeit auf dem Trapez und dem Nagelbrett üben. Beide Tage fanden eine große Resonanz bei den Schulsani‘s und sollen zu einem festen Bestandteil des Dienstes werden.

05.07.2014 Schulsanitäter sichern Kinderwallfahrt ab

Am 5. Juli 2014 sicherten die Schulsanitäter vom christlichen Gymnasium Johanneum gemeinsam mit den Hoyerswerdaer Maltesern die diesjährige Kinderwallfahrt ab. Sie begleiteten 150 Wallfahrtskinder und ihre Helfer auf dem Weg von Wittichenau nach Rosenthal und halfen bei kleineren Verletzungen. Die diesjährige Kinderwallfahrt stand unter dem Moto „Mit Christus Brücken bauen“. Sie endete am 6. Juli 2014.

11.01.2014 Tag der offenen Tür im Johanneum Gymnasium

Schulsanitätsdienst zum Tag der offenen Tür im Gynasium HoyerswerdaAm Samstag den 11. Januar 2014 war von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr der Tag der offenen Tür im Johanneum Gymnasium in Hoyerswerda. Die Mitarbeiter des Malteser Schulsanitätsdienst präsentierten sich zusammen mit den Einsatzdiensten. Die Besucher konnten sich den Rettungswagen von innen ansehen und Fragen zum Thema an die Schulsanitäter stellen.

 

22.11.2013 4. Praktikantentag in der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda

 

Jahrespraktikanten (Ausbildung zum Rettungsassistenten) in HoyerswerdaDer diesjährige Praktikantentag ermöglichte den Jahrespraktikanten, in Ausbildung zum Rettungsassistenten, ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen sowie ausbildungsnah Neues für den kommenden Berufsalltag zu lernen. Der Ort des Geschehens war die Berufsfeuerwehr in Hoyerswerda. Die Jahrespraktikanten haben den Tag durch Ihre Kurzvorträge zum Thema: Abdomen (Anatomie) mitgestaltet und wurden zur Anamnese im Rettungsdienst (die Krankengeschichte des Patienten) unterrichtet. Im praktischen Teil wurde der "traumatologische Notfall" behandelt, sowie die Fahrzeugrettung mit den verschiedenen Hilfsmitteln geübt.

 

28.09.2013 Malteser Gesundheitstag im Kamenzer Krankenhaus

Die Malteser aus Hoyerswerda bei der Präsentation des RettungstransportwagensDas Malteser Krankenhaus St. Johannes öffnete am 28. September 2013 seine Türen. Interessierte konnten an diesem Tag einen Blick in OP, Kreißsaal oder in die Endoskopie-Abteilung werfen und Verschiedenes ausprobieren. Ärzte und Pflegende waren vor Ort, standen Rede und Antwort und hielten Fachvorträge zu aktuellen Gesundheitsthemen. Ein Kinderprogramm und Musik rundeten das Programm ab. Außerdem boten Jugendliche einen Einblick in viele abwechslungsreiche Gesundheits- und Sozialberufe. Die Malteser präsentierten sich zudem durch die Mitarbeiter des Rettungsdienstes sowie der Einsatzdienste aus Hoyerswerda und durch die Mitarbeiter der Dienststelle Bautzen indem sie einen Retttungstransport-wagen vorstellten und Informationen rund um das Thema Ausbildung und den Hausnotruf gaben. Das Angebot wurde bei schönem Wetter von Groß und Klein mit hohem Interesse angenommen.

 

07.09.2013 Absicherung vor historischer Kulisse

Vom 06.07.2013 bis 07.09.2013 sicherten Helfer der Malteser Einsatzdienste Hoyerswerda eine Veranstaltung in Mortka ab. Zwischen 19 und 22 Uhr sorgten sie sich auf der Burg um Verletzte. An dem Wochenende waren Gäste in den Ort gekommen, um Musik und Erzählungen zu lauschen. "Es gab keine großen Verletzungen an den zwei Abenden", berichtet Einsatzleiter Stephan Mende.

05.09.2013 Die ehrenamtliche Sanitätsdienstgruppe wächst

 

In den letzten Monaten hat sich eine ehrenamtliche Sanitätsgruppe gefunden und sehr gut aufgebaut. Mittlerweile zählen 17 Helfer zum Team. Neben dem Rettungsdienst sind nun auch die Sanitätsdienste in Hoyerswerda präsent und können durch ihre Ausbildung Sportereignisse, Theateraufführungen, Konzerte oder Demonstrationen medizinisch absichern. Von Kreislaufproblemen bis hin zu Schnittverletzungen versorgen die Sanitäter viele kleine und große Nöte direkt vor Ort. 

 

 

20.08.2013 Rettungswagen-Vorstellung für den CSB Kindergarten in Wittichenau

 

Die Rettungsassistenten der Rettungswache Hoyerswerda besuchten die Kindertagesstätte in Wittichenau mit dem Rettungswagen, dem Teddy Bruno und Utensilien zum Thema "Verhalten im Sommer". Die Kinder erhielten einen Einblick in den Rettungswagen und Unterricht zum Thema "Notruf". Am Waschbären Bruno konnten sie Wunden und Verletzungen mit Pflastern und Binden versorgen. Während des Unterrichtes wurde passend zu den sommerlichen Temperaturen auf das Thema "Verhalten im Sommer" eingegangen, um auf die Gefahren der Sonne und die Wichtigkeit des Schutzes dagegeben aufmerksam zu machen.

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Malteser Hilfsdienst e.V.
Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH
Dienststelle Hoyerswerda
Robert-Schumann-Str. 11
02977 Hoyerswerda
Telefon: 03571/ 40 70 70
Telefax: 03571/ 60 45 34
Email

Dienststellenleiter:
Jens-Ingo Noack

Malteser Hilfsdienst e.V.
Rettungswache
Merzdorfer Str. 1
02977 Hoyerswerda
Telefon: 03571/4767411
Telefax: 03571/4767401
Email

Wachleiter:
Jörg Schuhmann

Hausnotruf - Sicherheit in vertrauter Umgebung!

Wichtige Informationen im Überblick.

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201226011  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7