Die Malteser in den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz

Das Verantwortungsgebiet der Malteser in Sachsen, Südbrandenburg und Ostthüringen orientiert sich an den den kirhlichen Gebietsstrukturen und umfasst die beiden Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist in seinem Zuständigkeitsgebiet entsprechedn geteilt und die beiden Diözesen werden jeweils durch einen Diözesanleiter geführt. Dieser wird durch den Diözesanvorstand und den Diözesangeschäftsführer unterstützt.

Die Malteser Hilfsdienst gGmbH umfasst als Bezirk Dresden beide Diözesangebiete und wird durch den Bezirksgeschäftsführer geführt.

Albrecht Graf Adelmann
Diözesanleiter Dresden-Meißen
Nachricht senden

Martin Wessels
Diözesan- & Bezirksgeschäftsführer
Nachricht senden

Joachim Rudolph
Diözesanleiter Görlitz
Nachricht senden

Weitere Einrichtungsstandorte des Malteser-Verbundes in Sachsen und Südbrandenburg

Die Malteser Sachsen-Brandenburg gemeinnützige GmbH  ist eine von insgesamt vier regionalen Betriebsgesellschaften der Malteser Deutschland gGmbH Bereich Medizin & Pflege. Ihr Sitz hat sie in Kamenz. Als Rechtsträgerin betreibt sie derzeit zwei Krankenhäuser, sechs Wohn- und Pflegeeinrichtungen sowie einem Ambulanten Pflegedienst.

Die Malteser Werke gGmbH ist in Sachsen und Brandenburg an drei Standorten vertreten. Sie betreut Einrichtungen in Chemnitz, Cottbus und Schneeberg. Weitere Informationen finden Sie hier.